Fitness Boxing 2: Rhythm & Exercise – Steigert eure körperliche Leistungsfähigkeiten ab heute

Nachdem vor knapp zwei Wochen eine Demo-Version zu Fitness Boxing 2: Rhythm & Exercise erschien, feiert der Fitness-Titel heute seine Veröffentlichung, sowohl physisch als auch digital im Nintendo eShop. Wir hatten bereits die Demo zum rhythmischen Boxen für euch angespielt, Roger hatte sich allerdings etwas blamiert aufgrund technischer Probleme.

Bevor wir hier mehr Worte zum von Imagineer entwickelten Titel verlieren, schaut euch zunächst den Launch-Trailer zu Fitness Boxing 2 an:

Mit Fitness Boxing 2: Rhythm & Exercise holt ihr das Boxtraining direkt zu euch nach Hause. Damit nicht genug, denn bei diesem Titel müsst ihr im Takt zu insgesamt 23 Musikstücken boxen. Drei davon sind Original-Songs, die anderen 20 stellen Instrumentalversionen von Pop-Hits dar.

Die Modi und eure Unterstützer

Fitness Boxing 2 hat zwei unterschiedliche Modi zu bieten. Während ihr im Tages-Workout ein bereits vorgegebenes Training absolviert, könnt ihr in Freies Training eure eigenen Übungen zusammenstellen, was für zusätzliche Abwechslung sorgt. Ständiger Begleiter sind die Trainer, die euch bei eurer Boxing-Session unterstützen. Neben den sechs Trainern aus Fitness Boxing schließen sich dem Nachfolger drei neue Trainer an.

Je mehr ihr mit den ausgewählten Trainern zusammenarbeitet, desto mehr zusätzliche Outfits, Accessoires und weitere Individualisierungsmöglichkeiten könnt ihr für diese freischalten.

Das Bild zeigt den Modus für zwei Spieler in "Fitness Boxing 2".
Steigt zu Zweit in den virtuellen Ring

Sollten euch die virtuellen Trainer nicht ausreichen, könnt ihr euch einen weiteren Mitstreiter suchen und zu Zweit das bewegungsgesteuerte Spiel genießen.

Übertragt eure Statistiken aus Fitness Boxing

Ihr habt bereits den ersten Titel gespielt? Prima, dann könnt ihr eure erarbeiteten Statistiken auf den Nachfolger-Titel übertragen und so euer Training von dort aus weiterführen. Ihr könnt zudem individuelle Fitnessziele festlegen und unterschiedliche Werte verfolgen. Darunter zählt auch der tägliche Kalorienverbrauch und die Zahl der pro Tag ausgeteilten Boxhiebe.

Könnt ihr diesem Titel etwas abgewinnen? Habt ihr genug Rhythmus im Blut, um dem Spiel eine Chance geben zu können?

Quelle: Nintendo (Twitter)
Bilder: © Imagineer

Über Marcel Eidinger 973 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*