DOOM Eternal enthält keine In-Game-Käufe

Am 20.03.2020 erscheint DOOM Eternal für die Nintendo Switch, jedoch ohne die Möglichkeit zu In-Game-Käufen. Diese erfreuliche Nachricht tauchte jetzt in einer privaten Facebook-Nachricht an Hugo Martin auf.

Viele große Videospiele haben heutzutage In-Game-Shops oder kostenpflichtige DLCs, die man zusätzlich erwerben kann. Allerdings wird Eternal diesem Trend nicht folgen.

Eternal ist ein 60-Dollar-Spiel, kein Free-to-Play-Game und kein Handyspiel. Wir bieten (euch) ein umfassendes Erlebnis ohne In-Game-Store, wie ihr es erwarten würdet.
– Hugo Martin via Facebook

https://imgur.com/1CjV2i6
Cover von Doom Eternal

Ebenfalls teilte Creative Director Hugo Martin mit, dass es Skins geben wird. Statt sie jedoch für echtes Geld zu kaufen, werden diese über gesammelte XP freigeschaltet. Die Skins haben keinen Einfluss auf die Fähigkeiten eures Charakters und behindern damit nicht den Spielfortschritt, falls man länger sparen möchte.

Bis auf ein kostenpflichtiges DLC, welches nach einem Jahr dann kostenlos veröffentlicht wurde, verzichtete auch der Vorgänger von Doom Eternal weitestgehend auf Mikrotransaktionen.

Fun Fact: Wusstet ihr, dass Doom Eternal und Animal Crossing am gleichen Tag erscheinen?

Was die Entwickler von davon halten, sowie weitere News und Einblicke zu Doom Eternal findet ihr hier.

Freut ihr euch schon auf den Titel? Wie findet ihr es überhaupt, dass DOOM auf der Switch gelandet ist? Der Vorgänger lief ja ebenfalls recht flüssig und sauber. Habt ihr den auch durchgespielt?

Quelle: pcgamer.com

Über Bonnie Scott 203 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*