Doch keine In-Game-Käufe für New Horizons?

Anfang dieser Woche berichteten wir (Link), dass Animal Crossing: New Horizons wahrscheinlich In-Game-Käufe erhalten wird. Dies war aus dem ESRB-Label entnehmbar. Dieses enthielt „in-game-purchases“ und lies vermuten, dass es entweder kleine Details, wie Charaktere, spezielle Outfits oder Ähnliches, in einem speziellen In-Game-Store gegen Echtgeld erhältlich wären oder es kostenpflichtige DLCs gäbe.

ESRB steht für „Entertainment Software Rating Board“ und gibt ähnlich der deutschen USK-Freigabe eine Altersempfehlung. Unterschied ist hierbei, dass dies eine eigene Einrichtung der Computerspielindustrie ist und daher keine Rechtsverbindlichkeit darstellt. Die Bewertung erfolgt auf reiner freiwilliger Basis des Veröffentlichers des Spiels.

Allerdings wurden auf der offiziellen Seite von Animal Crossing: New Horizons Änderungen vorgenommen und ein anderes ESRB-Label online gestellt. Dieses weißt jetzt nur noch ein „E“ auf. Das heißt, dass New Horizons ab einem Alter von 6 Jahren spielbar ist (Die deutsche USK-Freigabe liegt hingegen bei 0). Der Zusatz mit „in-game-purchases“ ist weggefallen.

Das Bild zeigt, dass es im Spiel die Möglichkeit geben wird, das Cover vom Nook Phone zu ändern.
Ich hätte mir ja gut vorstellen können, dass die Skins des Nook Phones im In-Game-Shop erhältlich gewesen wären.

Dies kann einerseits bedeuten, dass ein Fehler unterlaufen ist und Animal Crossing: New Horizons einfach keine kostenpflichtige Zusatzinhalte haben wird oder diese zu einem späteren Zeitpunkt, wie der eigentliche Release, veröffentlicht werden.
Nintendo hat bis jetzt noch keine Stellung zu möglichen kostenpflichtigen Zusatzinhalten genommen.

Sollten noch Informationen zu möglichen DLCs auftauchen, Nintendo Stellung zum Wechsel des ESRB-Labels beziehen oder ein möglicher verspäteter In-Game-Shop kommen, werden wir euch davon berichten!

Quelle: NintendoSoup

Wie steht ihr zu möglichen In-Game-Käufen bzw. den eher nicht möglichen In-Game-Käufen für Animal Crossing: New Horizons. Würde euch ein DLC interessieren? Hinterlasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren!

Instagram
Anmeldung zum Newsletter
RSS
Über Bonnie Scott 13 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*