Die Hecke in Animal Crossing: New Horizons freischalten

Das gestrige Update 1.2.0 brachte neben Figuren wie Gerd und Reiner auch das Event „Tag der Erde“. Als spezielles Rezept kann man die Hecke in Animal Crossing: New Horizons freischalten.

Tag der Erde

Dieses Bild zeigt ein Gespräch mit Tom Nook zum Tag der Erde.
Natürlich! Außer man brauch unbedingt Ameisen und platziert dafür extra eine verfaulte Rübe…

Der Tag der Erde wird weltweit in über 175 Ländern gefeiert und soll die Wertschätzung der Natur stärken. Dies wird natürlich auch in Animal Crossing: New Horizons umgesetzt. Nun gibt es für umweltbewusste Nook-Meilen+ Aufgaben mehr Meilen.

Eigentlich ist der Tag der Erde am 22. April 2020 gewesen. Das Update mit dem entsprechenden Event kam allerdings erst einen Tag später. Dafür geht der „Tag der Erde“ im Spiel wieder 12 Tage, also bis zum 04. Mai 2020.
Dazu besucht euch Gerd, das Faultier. Er ist ein altbekanntes Gesicht aus den Vorgängern der Reihe. Dort stand er für das Mini-Event „Tag des Jätens“ und verkauft in seiner Gärtnerei alles rund ums Gärtnern.

In New Horizons wird Gerd, wie auch Schubert oder Minna, in bestimmten Abständen regelmäßig auf dem Festplatz stehen und euch Büsche und Blumen verkaufen. Euer Unkraut kauft er auch an.

Die Hecke als Zaun

Das Rezept für die Hecke bekommt ihr allerdings von Tom Nook. Erfüllt hierzu eine der „Tag der Erde“-Aufgaben und sprecht dann erneut mit ihm. Er wird euch dann das DIY-Rezept überreichen.

Die Hecke ist allerdings nicht einfach nur eine Hecke. Denn sie ändert ihr Aussehen mit der jeweiligen Jahreszeit mit! Aktuell ist sie grün, weil Frühling ist. Im Herbst wird sie einen gelblichen Ton annehmen und im Winter mit Schnee bedeckt sein.

Es bleibt unbekannt, ob die Hecke die einzige Belohnung sein wird, die es für das Event geben wird.

Die Hecke in „Animal Crossing: New Horizons“ scheint es nur während des Events „Tag der Erde“ zu geben. Wie findet ihr diese kleine Belohnung? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Quelle: NintendoSoup

Über Bonnie Scott 207 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*