Bullet Beat – Action-Shooter aus dem Dubstep-Genre

Das Bild zeigt das Logo von "Bullet Beat".
Quelle: Nintendo.de

In Bullet Beat erwartet uns nächste Woche nicht nur rasante Shooter-Action, sondern auch eine blitzende Farbexplosion ganz besonderer Natur. Aufgrund dieser Tatsache wurde im Nintendo eShop sogar extra ein Hinweis für Epileptiker eingefügt, der wie folgt lautet:

Warnung! Dieses Spiel enthält schnell blinkende Bilder. Es kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie Unbehagen verursachen und Anfälle auslösen. Die Diskretion des Spielers wird empfohlen. Sicherheit geht vor!

Quelle: Nintendo.de

Wer sich diesen Shooter trotz allem nicht entgehen lassen will, der kann ihn ab dem 21. Oktober 2020 digital über den Nintendo eShop herunterladen. Da es sich bei diesem Titel um ein Indie-Spiel aus dem Hause TERNOX handelt, wird es keinen physischen Release geben. Mit einem Preis von 4,99 € siedelt es sich auch eher im unteren Preissegment an.

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel "Bullet Beat". Man erkennt lauter rote Rechtecke.
An die Grafik des Spieles musste man sich erst mal gewöhnen (Quelle: Nintendo.de)

Ein kurzer Überblick über das Spiel

Bullet Beat ist ein Shoot’em Up, bei dem alles auf den Level mit der Musik übereinstimmt, sogar das Shooting. Du kannst auch deinen Track hochladen und die experimentell generierten Level genießen! Behalte die Combo, um stärker zu werden!

Aus dem englischen übersetzte Informationen (Quelle: Steam.com)
  • Acht verschiedene Level mit einzigartigen Stücken im Dubstep-Genre und mehr
  • verschiedene Arten der Steuerung (klassisch oder beweglich)
  • unendlicher Modus mit Festungsschutz
  • elektronische Musik im Dubstep-Genre!

Ihr habt mal wieder Lust auf einen richtig guten und aufregenden Shooter? Dann kann ich euch nur wärmstes empfehlen, einmal in unseren Test zu Sky Force Reloaded reinzulesen. Es ist zwar kein neues Spiel, dennoch hat es sich nach all der Zeit immer noch seinen Platz auf der Nintendo Switch verdient.

Was haltet ihr von dem Spiel „Bullet Beat“? Spricht euch der kunterbunte Shooter in Kombination mit dem minimalistischen Stil an? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: Nintendo.de

Über Caren Koch 391 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*