Animal Crossing – Nintendo entfernt Hinweis auf einmalige Wiederherstellung des Spielstands

Am Donnerstag erlöste Nintendo alle sehnsüchtig wartenden Animal Crossing-Fans. Denn dort strahlten sie die spielbezogene Direct-Präsentation aus.

In dieser erfuhren wir 27 Minuten lang neue Informationen zu Animal Crossing: New Horizons. Nicht nur das Reif-für-die-Insel-Paket wurde thematisiert. Sondern auch andere Themen wie das Crafting und die Baulizenz. Außerdem zeigte die Präsentation neue Bewohner, die öffentlichen Einrichtungen im Spiel und die Einbindung der Nintendo Switch Online-App in Animal Crossing: New Horizons. Zudem unterstützt das Spiel die Verwendung der Animal Crossing amiibo-Figuren und -Karten. Es wird auch saisonale Aktivitäten bieten.

Ärger um den Animal Crossing-Speicherstand

Des Weiteren war und ist auch weiterhin der Umgang mit dem Speicherstand ein kontroverses Thema. Nicht nur, dass unabhängig der angelegten Profile pro Konsole nur eine Insel angelegt werden kann, lässt einige mit den Köpfen schütteln. Auch die fehlende Speicherdaten-Cloud-Funktion lässt viele Fans verzweifeln. Denn was passiert, wenn die Konsole verloren gehen oder einen Defekt aufweisen sollte? Dann wäre der hart erarbeitete Speicherstand komplett verloren.

Das Bild zeigt die fehlende Speicherdaten-Cloud-Funktion in Animal Crossing: New Horizons.
Animal Crossing: New Horizons bietet keine Speicherdaten-Cloud-Funktion

Es tauchte dann während der Direct der Hinweis auf, dass der Speicherstand pro Konsole einmalig wiederherstellbar wäre. Das wäre immerhin ein Anfang, jedoch ist es trotz des vermutlich selten auftretenden Verlust des Speicherstands keine befriedigende Lösung.

Allerdings hat Nintendo nun eine aktualisierte Version der Direct-Präsentation hochgeladen. In dieser fehlt der Hinweis, stattdessen weist das Kleingedruckte nun darauf hin, dass mehr Informationen zur Wiederherstellung der Speicherdaten in Zukunft folgen.

Es bleibt also abzuwarten, wie es sich letztendlich mit dieser Funktionalität verhält. Sollten Neuigkeiten diesbezüglich auftauchen, berichten wir auch davon.

Wie ist eure Meinung zur Speicherstand-Thematik? Sollte Nintendo einen anderen Weg einschlagen?

Quelle: Nintendo Everything

Über Marcel Eidinger 1248 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*