Animal Crossing: New Horizons — Steine umplatzieren

Symmetrisch einen Weg zum Hauseingang legen, Marktplätze bauen, Wege quer über die Insel verlegen und dann ist da plötzlich ein Stein mitten im Weg! Natürlich könnte man ihn einfach kaputt hauen und woanders erscheinen lassen, doch auch dann platziert er sich zufällig irgendwo auf der Insel. Doch das ist jetzt vorbei! Wir zeigen euch Schritt für Schritt, wie ihr in Animal Crossing: New Horizons Steine umplatzieren könnt!

Schritt 1: Die Vorbereitung

Bei den vielfältigen Möglichkeiten in New Horizons kann man schnell mal ein halbes Kästchen verrutschen und alles ist dahin! Ihr solltet euch daher einen guten Platz für eure Steine suchen. Es sind sechs Stück und benötigen rings um den Stein neun freie Plätze. Ich zeige euch nachfolgend die Möglichkeit, alle sechs Steine auf einen Fleck zu setzen. Natürlich funktioniert die Technik auch, wenn ihr die Steine auf der Insel verteilen wollt.

Dieses Bild zeigt die Vorlage für den Platz, wo die Steine spawnen sollen.
Lasst für die Steine einen freien Platz

Als Erstes braucht ihr für die Steine freien Platz. Überlegt euch daher, wo ihr sie platzieren und wie ihr sie angeordnet haben wollt. Damit Steine erscheinen, brauchen sie neun freie Plätze um sich herum. Diese haltet ihr mit dem Weg frei.

Achtung!!
Steine erscheinen auch in Blumen und auf Wegen! Auch Sternisäcke und Obst halten sie nicht auf! Berücksichtigt das bei eurer Wahl!

Schritt 2: Steine zerstören

Sucht nun eure Insel nach den sechs Steinen ab. Bevor ihr sie zerstört, solltet ihr sie am besten gleich abfarmen. Das heißt, alle möglichen Materialien heraus schlagen. Um sie dann zu zerstören, esst vorher eine Frucht. Dann könnt ihr sie ohne Probleme entfernen.

Achtung!!
Beachtet, dass pro Tag nur ein Stein auftaucht! Wenn ihr also auf die Craft-Materialien angewiesen seid, zerstört lieber pro Tag nur einen Stein!

Direkt auf meinen schönen Weg

Schritt 3: Zufälliges Erscheinen verhindern

Normalerweise würden die Steine jetzt irgendwo auf eurer Insel wieder auftauchen, wo um den Stein herum neun freie Felder wären. Damit das nicht passiert, müsst ihr Sachen platzieren. Betonung liegt hierbei auf dem Wort „Platzieren„. Denn Items wie Obst oder Bodendesigns eignen sich nicht! Auch Wege oder Sternisäcke eignen sich nicht! Es eignen sich ausschließlich Items, die sich platzieren lassen, zum Beispiel Möbel oder Tierchen.
Empfehlung:
Ich möchte euch hierbei die Schneiderpuppe empfehlen. Damit erleichtert ihr euch die Aufräumarbeit immens! Denn wenn ihr fertig seid, bearbeitet ihr einfach das ausgestellte Design und schon verschwinden alle Schneiderpuppen gleichzeitig!

Das Bild zeigt den ersten Stein an seinem Platz.
Wie Zenobi mir einfach durchs Bild läuft…

Um eine Schneiderpuppe aufzustellen, geht über euer NookPhone in die Design-App und wählt eines eurer Designs aus. Klickt auf die Schaltfläche „Hier platzieren“ und nutzt dann „Schneiderpuppe„. Und schon erscheint eine Schneiderpuppe mit eurem Design auf dem Feld vor euren Füßen.
Diese müsst ihr mit einem Abstand von zwei Feldern zueinander platzieren. Auf eurer ganzen Insel!
Nur an der Stelle, wo der Stein erscheinen soll, stellt ihr keine auf.
Sollte der nächste Mannequin an einer Stelle stehen, wo ein Haus, Baum oder Zaun steht, braucht ihr diese deswegen nicht niederreißen. Da diese ebenfalls fest platzierte Gegenstände sind, kann dort kein Stein auftauchen. Nur bei Blumenfeldern, solltet ihr auf Nummer Sicher gehen und lieber eine Blume umpflanzen, da Steine durchaus auf Blumen erscheinen können.
Ja, ich weiß. Der Aufwand dahinter ist riesig. Aber dafür sind dann alle Steine genau da, wo ihr sie haben wollt.

Video-Anleitung

Heißer Tipp
Anstatt immer wieder Löcher graben zu müssen, könnt ihr auch einfach eure Schritte zählen. Dazu ist allerdings ein ruhiges Händchen gefragt.
Platziert eure Schneiderpuppe, stellt euch daneben und lauft genau zwei Schritte! Bleibt dann stehen und platziert die nächste Schneiderpuppe. Der Abstand müsste nun genau zwei Felder beinhalten!

Warum aller zwei Felder? Ganz einfach: Damit ein Stein erscheint braucht er neun freie Plätze um sich herum. Dies verhindert ihr, indem alle zwei Felder eine Schneiderpuppe steht. Damit entstehen nämlich maximale freie Plätze von vier freien Feldern. Vergesst oder überseht ihr eine Stelle, werdet ihr das direkt am nächsten Tag sehen. Dann steht der Stein nämlich woanders, als ursprünglich geplant.

Dieses Bild zeigt die Platzierung der Schneiderpuppen mit zwei Feldern Abstand dazwischen.
Hier ist noch einmal die Überprüfung der Video-Anleitung. Es hat hingehauen! Es sind genau zwei Felder!

Schritt 4: Warten und Freuen

Wie bereits erwähnt, taucht einer der Steine erst am nächsten Tag auf. Das heißt, ihr habt (ohne spulen) einen Zeitaufwand von Minimum einer Woche. Wenn ihr allerdings eine Stelle übersehen habt, erscheint der Stein am nächsten Tag natürlich woanders. Ohne die Zeit zu manipulieren dauert der Vorgang wesentlich länger.

Dieses Bild zeigt den Erfolg von vier Steinen.
Ich hatte so viele Fehlversuche… Ganz schön anstrengend mit den ganzen Hindernissen

Jetzt seid ihr gefragt: Berichtet uns von euren Erfahrungen und Erfolgen beim Steine umplatzieren! Ihr habt Lob oder Kritik zu unserem Guide „Animal Crossing: New Horizons — Steine umplatzieren“? dann schreibt uns gerne in den Kommentaren!

Quelle: Mayor Mori

Über Bonnie Scott 127 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

2 Kommentare

  1. Ich habe es genau so gehandhabt, allerdings fehlt mein Stein Nummer 5. Auf der ganzen insel ist nichts zu sehen…1 bis 4 stehen auch an der Stelle…. jemand einen Tipp?

    • Hallo Monika. Ich hatte dasselbe Problem wie du.. bei mir wurden sogar nur 2 von 6 Steine gespawnt. Nachdem vier Tage (!) keine neuen Steine gekommen sind, habe ich den Platz geändert – dann funktionierte es! Allem Anschein nach müssen die Steine gut sichtbar sein. Daher empfiehlt sich ein Platz auf der höchsten Ebene der Insel.. statt, wie ich es anfangs probiert hatte, in Strandnähe.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*