Animal Crossing: New Horizons – Neuer Trailer, Pfötchen und Promotion

Szene 2

Und täglich grüßt das Tanukichi (Ein Wortspiel, da Tom Nook ein Tanukichi ist). Vor Kurzem veröffentlichte Nintendo einen neuen Trailer für Animal Crossing: New Horizons. Was es neues zusehen gibt und was es mit den Pfötchen auf sich hat, könnt ihr hier nachlesen!

Neuer Animal Crossing – Trailer

Der neue Trailer zu Animal Crossing: New Horizons lässt die Herzen der Fans höher schlagen. Er gewährt kleine, tiefere Einblicke in das Gameplay und in den Multiplayer. Die Betonung liegt auf klein, weil der Trailer tatsächlich nur 31 Sekunden geht. Wir haben euch daher die wichtigen Stellen in Screenshots aufgenommen!
Aber vorerst noch einmal der ganze Trailer:

“Nintendo Switch My Way – Animal Crossing” betitelt den dritten Trailer zum Game.

Auf den ersten Blick nichts besonderes, aber nehmen wir den Trailer mal genauer unter die Lupe.

Die erste Szene zeigt die Mutter in der Küche. Alles ist in sehr langweiligen Farben gestaltet. Nur die Switch lite nicht.

Der Trailer zeigt zuerst die Mutter in verschiedenen Szenen zu verschiedenen Tageszeiten, wie sie Animal Crossing: New Horizons spielt. Allgemein ist dieser eher in schlichten, unauffälligen Farben gehalten. Die Ausnahme ist die türkise Nintendo Switch lite und Animal Crossing. Am Abend kommt die Tochter nach Hause, die dann zusammen mit der Mutter spielt.
Die erste Szene aus dem Spiel zeigt uns den Spielcharakter der Mutter sowie ihr Inventar. Soweit alles bekannt aus den vorherigen Trailern.

Zwei Szenen sind da bereits wesentlich interessanter. In Szene zwei wird das Haus inklusive “Garten” gezeigt. Die Fassade des Hauses erinnert wieder an vorherige Animal Crossing – Spiele und sieht trotzdem etwas anders aus. Neu ist, dass das Haus dieses mal nicht direkt eingezäunt ist. Man kann, wie auf dem Bild zu sehen, selber Zäune bauen und sich so sogar ein eigenes kleines Grundstück bauen. Des Weiteren ist interessant, dass die Zaunteile nicht zusammenhängen müssen, sondern auch zwei Latten einzeln stehen können. So könnt ihr eure Insel komplett nach euren Vorstellungen individualisieren.
Die Szene drei zeigt hier noch einmal kurz den Mehrspieler-Modus von Mutter und Tochter. Schön zu erkennen ist hierbei auch der Farbunterschied, wenn das Spiel von Tag/Abend in die Nacht wechselt.

Schon aufgefallen?

Zum ersten Mal kann man die Pfote eines Nachbarn aus Animal Crossing von unten sehen und siehe da: eine kleine Tatze kam zu Vorschein!
Da Tommy, Timmy und Tom Nook miteinander verwandt sind und alle drei Tanukichi sind, wird Tom Nook wohl auch so süße kleine Pfötchen haben! Gar nicht vorstellbar *kichert*

Das Cover von Animal Crossing: New Horizons hat ja schon so einiges verraten. Von neuen Blumen bis hin zu neuen Outfits für Bewohner und Nachbarn. Doch jetzt fiel beim Zoomen zum ersten Mal das kleine Pfötchen von Tommy Nook auf! Es lässt vermuten, dass auch die anderen Charaktere so charmant überarbeitet wurden und über ähnliche liebevolle Details verfügen werden!

Einzelhändler werben für Animal Crossing: New Horizons

Japanische Händler haben bereits ihr Werbematerial aufgestellt, um Kunden zu Vorbestellungen zu animieren.

In der Promotion-Ecke von Furuhon Matsubara gibt es ein paar Dutzend Aufsteller mit Animal Crossing: New Horizons Spielen, wichtige Screenshots aus dem Spiel und einen Monitor, auf dem der neueste Trailer von Animal Crossing: New Horizons zu sehen ist:

Neben 3D-Aufstellern und Plakaten spielt ein kleiner Bildschirm die New Horizons Trailer ab.
Hinter den schön aufgereihten Spielen stehen ebenfalls noch einige Nintendo Switch zum Verkauf.

Und hier sind die Mitarbeiter von Yodobashi Camera Umeda, die für das Spiel werben:

Wir freuen uns gemeinsam mit euch auf den neuen Teil der Animal Crossing-Reihe! Was haltet ihr von dem neuen Trailer? Geben euch die gezeigten Details Gefühl von Freiheit im Spiel? Wie findet ihr Tommys Pfötchen? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar mit eurer Meinung!

Quellen:
Animal Crossing: New Horizons Trailer via YouTube
Tommy Pfötchen via Nintendosoup.com
Furuhon Matsubara via Twitter
Yodobashi Camera Umeda via Twitter,

Über Bonnie Scott 177 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*