Aktienwert von Nintendo auf Rekordhoch

Obwohl Microsoft und Sony die neue Konsolengeneration mit Veröffentlichung der Xbox Series X/S respektive der PlayStation 5 eingeläutet haben, ist die Nachfrage nach der Nintendo Switch so hoch wie nie zuvor. Das spiegelt sich auch im Aktienkurs wieder. Der Aktienwert von Nintendo ist nun auf einem Allzeit-Rekordhoch auf dem deutschen Aktienmarkt gestiegen.

Der Aktienwert von Nintendo stieg heute – Stand: 17.12.2020 um 15:30 Uhr – um 5,60 %. Dies sorgte dafür, dass sich der Wert pro Aktie bei 532,35 € einpendelt. Die Nachfrage nach der Hybridkonsole ist ungebrochen, im September berichtete Nintendo davon, dass die Nintendo Switch bis zum Ende des zweiten Quartals des Fiskaljahres 2020/21 weltweit bereits insgesamt über 68 Millionen Einheiten verkauft hat. Dadurch überholte die aktuelle Konsole das Nintendo Entertainment System und ist somit hinter der Wii Nintendos zweiterfolgreichste Konsole geworden.

Aktienwert auch in Tokio auf Langzeithoch

Das Bild zeigt den Aktienwert Nintendos in der Entwicklung von Börseneintritt bis jetzt.
Es fehlt auch in Japan nicht mehr viel bis zum Rekordhoch

Auch auf der Tokioter Börse erreichte Nintendo zumindest ein Langzeithoch. Durch einen Anstieg um 5,5 % lag Nintendos Aktie bei 67.780 Yen. Damit lag der Aktienwert so hoch wie zuletzt zur glorreichen Zeit der Wii im Jahr 2007. Dies ist wenig verwunderlich, da Nintendo in diesen Jahr den ersten Platz der reichsten Unternehmen in Japan übernehmen konnte. 

Es ist jedoch nicht nur Nintendo, dessen Aktienwert steigt. Sony erreichte ebenfalls einen persönlichen Rekord und überschritt zum ersten Mal seit 2001 die Marke von 10.000 Yen pro Aktie.

Die Auswirkungen auf die Konsolenverkäufe sind definitiv teilweise mit der Corona-Pandemie zu erklären. Laut dem SMBC Nikko-Analysten Eiji Maeda stieg der Umsatz mit kombinierter japanischer Hardware und Software im November gegenüber dem Vorjahresmonat 2019 um 5,5 %.
Im Gespräch mit Bloomberg sagte die Strategin Ryuta Otsuka von Toyo Securities Co.:Inmitten der jüngsten Verbreitung von Coronaviren und der bevorstehenden Weihnachtszeit konzentrieren sich die Anleger auf Spielehersteller.

Wird Nintendo seinen Erfolg im nächsten Jahr weiter ausbauen können? Denkt ihr, dass sich der Einfluss der Pandemie groß auf die Verkaufszahlen auswirkt?

Quelle: Boerse.deNintendoLife
Bilder: © Boerse.de

Über Marcel Eidinger 1246 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*