Aeternoblade II erhält umfassenden Patch

Auf dem Bild ist das offizielle Game Cover zu sehen.
(Quelle: Nintendo)

Aeternoblade II erhält einen sehr umfangreichen Patch. Das Game erhielt durch die Fachpresse durchwachsene Bewertungen im Bereich von 60%.
Dies hat dem Studio wohl nicht gefallen und somit werden im Rahmen eines Updates sehr viele Änderungen implementiert.

Die Entwickler überarbeiteten sowohl das Level Design als auch das Kampfsystem. Für ein auf Action und Kampf ausgelegtes Metroidvania ein sehr großer Schritt. Dementsprechend erhält der Patch selbst auch einen Titel, ähnlich einem DLC. “Aeternoblade II: Directors Rewind” deutet an, dass die Entwickler bei Corecell die bisherigen Bewertungen für ihr Werk als zu niedrig erachten.

Auf dem Bild ist ein laufender Kampf in Aeternoblade II zu sehen.
Das Kampfsystem ist innovativ, beinhaltet jedoch auch Grund zur Kritik (Quelle: Nintendo)

Einen kostenlosen Patch zu veröffentlichen um die Makel des Spiels zu beheben ist, meiner Meinung nach, genau der richtige Weg. Besser wäre gewesen, das Spiel gleich entsprechend zu veröffentlichen. Jedoch bringen wesentlich dickere Fische regelmäßig unfertige und / oder halbgare Spiele auf den Markt und leben sehr gut damit. Bei Letztgenannten ist es definitiv Absicht um die Deadline zu halten und anschließend das Spiel “gesund” zu patchen.

Wie es in diesem Fall gelaufen ist wissen nur das Studio und der Publisher. Deren Reaktionen lassen jedoch vermuten, dass es sich um eine persönliche Fehleinschätzung ihrer eigenen Arbeit handelte. Das kann passieren und es ist aller Ehren wert, unsaubere Arbeit hinterher zu beheben.

Besitzer des Games können sich somit überzeugen, ob die Änderungen eine Verbesserung bewirken oder nicht.

Was haltet ihr von dem Patch? Sagt er euch zu oder habt ihr Aeternoblade II schon abgeschrieben? Was denkt ihr über die Veröffentlichung von halbfertigen Spielen? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: Nintendosoup

Über Christian Walter 88 Artikel
1978 konnten dank fleissiger Gamer die ,,Space Invaders" aufgehalten werden. Im gleichen Jahr erblickte ich das Licht der Welt. Im Jahre 1987 zog dann ein Atari 2600 in unserem Wohnzimmer ein. Fortan blieb ich in Form von diversen Systemen dem Phänomen Video- und Computerspielen treu. Nintendo nahm dabei in meinem Herzen immer einen besonderen Platz ein.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*