Viele Rezepte in Animal Crossing: New Horizons bekommen

Die Jagd ist eröffnet! Naja, zumindest hat man das Gefühl sobald eine neue Jahreszeit anbricht oder ein neues Event startet. Denn es geht darum alle saisonalen Rezepte zu bekommen, bevor die Zeit vorbei ist. Wir zeigen euch, wie ihr möglichst viele Rezepte in Animal Crossing: New Horizons bekommen könnt.

Ein bitterer Kampf

Neben saisonalen Rezepten, für die man teilweise nur zwölf Tage Zeit hat, gibt es genügend andere Rezepte, die gesammelt werden wollen. Total beliebt ist dabei die Eisen-Holz-Serie. Unsere Tipps helfen euch an DIY-Rezepte zu kommen. Dabei kann allerdings leider nicht beeinflusst werden, ob es eine saisonale Anleitung oder ein anderes DIY ist.

Täglich grüßt das Murmeltier

Wer täglich in Animal Crossing: New Horizons spielt, hat eher Chancen schnell an alle Rezepte zu kommen. Denn jeden Tag wartet eine Flaschenpost auf euch in der ihr ein Rezept findet. Wer hier seine Chancen erhöhen möchte, sollte sich einen zweiten Spieler des anderen Geschlechtes auf die Insel holen. Diese haben nämlich meist ein anderes generiertes System und bekommen auch andere Rezepte.

Weitere Flaschenpost könnt ihr auf Meilen-Inseln finden. Da muss allerdings gesagt werden, dass nicht auf jeder Meilen-Insel eine zu finden ist. In der Regel finde ich auf fünf Meilen-Insel gar keine und danach auf drei aufeinanderfolgenden.

Das Bild zeigt eine Flaschenpost in "Animal Crossing: New Horizons".
Wer mag wohl die Flaschenpost verschickt haben? Quelle: Twitter

Weiterhin basteln eure Nachbarn. Genau genommen werden jeden Tag drei Bewohner basteln! Hier kommt es jetzt natürlich darauf an, wie eure Insel strukturiert ist, aber auf meiner Insel kann ich mittlerweile genau sagen, wann Bewohner basteln. Sobald ich das Spiel zum ersten Mal am Tag starte, bastelt definitiv einer Bewohner! Dazu laufe ich alle Häuser mit Licht ab. Wenn ich meine täglichen Aufgaben durch habe, schalte ich die Switch in den Standby und spiele dann meist erst Abends nach 22 Uhr noch einmal. Zu der Zeit bastelt dann der zweite Bewohner.

Der Trick mit den Ballons

Jeder sollte im Spiel bereits schon ein Rezept aus einem Ballon geschossen haben. Und vielen Spielern ist sicher auch schon aufgefallen, dass sich die Items in den Ballons je nach Farbe unterscheiden. In gelben Ballons sind oft Sternis, in grünen Kleidung, in blauen Materialien und in roten Ballons sind oft Rezepte. Meistens jedenfalls.

Das Bild zeigt einen Ballon zur Osterzeit in "Animal Crossing: New Horizons".
Ballons zu Ostern waren ein echter Horror! Sie haben mich bis in meine Albträume verfolgt

Auf diese Sortierung solltet ihr euch nicht verlassen, denn wie fast alles im Spiel ist auch das lediglich eine Wahrscheinlichkeitsrechnung. Wenn ihr also auf der Jagd nach DIY seid, solltet ihr euch nicht von der Farbe leiten lassen!

Doch mittlerweile haben Spieler ein ziemlich verlässliches System gefunden, um Ballons mit Rezepten spawnen zu lassen! Um dies umzusetzen, müsst ihr wissen zu welcher Tageszeit der Wind von welcher Seite weht! Bei mir weht der Wind tagsüber von links und ab 19 Uhr von rechts.

Sobald ihr das Spiel startet wird innerhalb der ersten 2-5 Minuten ein Ballon spawnen. Bei mir wäre das der links Strand, da der Wind tagsüber von links weht. Es werden insgesamt fünf Ballons erscheinen, in dem einer ein DIY enthalten wird! Danach könnt ihr das Spiel speichern, beenden und dann neu starten und es werden wieder Ballons spawnen. Dieser Vorgang soll sich beliebig oft wiederholen lassen. Allerdings ist auch hier nicht garantiert, dass ihr die gewünschten Rezepte erhalten werdet.

Der Schwarzmarkt mit den Rezepten

Natürlich könnt ihr DIYs auch in diversen Gruppe tauschen und handeln. Dabei solltet ihr allerdings auf einen fairen Preis achten. Und denkt daran: Euer Müll ist eines anderen Schatz!

Habt ihr den Ballon-Trick schon ausprobiert? Ihr habt weitere Tipps um an Rezepte in „Animal Crossing“ zu gelangen? Dann schreibt uns eure Erfahrungen oder Tipps und Tricks gerne in den Kommentaren!

Quelle: NSGG-Discord-Server
Titelbild: Twitter

Instagram
Anmeldung zum Newsletter
RSS
Über Bonnie Scott 110 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*