Summer in Mara: Erkunde ein tropisches Archipel

Heute bin ich in geheimer Mission für euch unterwegs. Ich habe mich durch diverse Internetseiten gekämpft, um alle möglichen Informationen zu Summer in Mara zusammenzutragen. Ihr fragt euch warum? Das Spiel soll dieses Jahr noch auf diversen Konsolen erscheinen, darunter natürlich auch die Nintendo Switch.

Summer in Mara lässt sich vom Spielprinzip her mit Harvest Moon vergleichen. Es handelt sich um ein Abenteuerspiel, in welchem man sich mit landwirtschaftlichen, handwerklichen und mechanischen Elementen auseinandersetzt. Neben Harvest Moon orientiert sich das Spiel unter anderem auch an The Legend of Zelda: The Wind Waker und Stardew Valley.

Ziel des Spiel ist es, mit dem Boot alle Inseln des Archipels zu erkunden und eine funktionierende Landwirtschaft aufzubauen. Das Einzelspieler-Erlebnis beeindruckt durch eine liebevoll gestaltete Grafik und eine ruhige, entspannte Atmosphäre.

Bestreite dein Abenteuer

Das Bild zeigt die Karte von Summer in Mara. Das riesige Archipel namens Mara besteht aus vielen verschiedenen Inseln.
Mara ist ein riesiges Archipel mit diversen unterschiedlichen Inseln. Jede von ihnen ist anders.

Das Spiel orientiert sich vom Design her zwar an der Erde, allerdings spielt es auf dem fiktiven Planeten Qü. Dort lebt die Protagonistin Koa zusammen mit ihrer Großmutter auf der Insel Mara, welche inmitten eines wunderschönen, tropischen Archipels gelegen ist.

Das Bild zeigt die Protagonistin Mara zusammen mit ihrer Großmutter. Mara ist ein schwarzhaariges Kind, ihre Großmutter ähnelt einer blauen Quallen. Um ihren Hals hängt ein Strohhut.
Mara wächst bei ihrer Großmutter Yaya Haku auf. Diese ist sehr alt und sehr streng.

Koa ist eine kleine Abenteurerin, welche stets auf der Suche nach neuen Geheimnissen ist. Das Archipel hat sie noch nie verlassen, dennoch lockt sie stetig der Ruf des Meeres. Mit ihrem Boot fährt sie daher immer wieder weit heraus, stetig auf der Suche nach neuen Abenteuern.

Genau darum dreht sich auch das Spiel. Leite Koa an und erkunde mit ihr zusammen die ganze Welt. Bewirtschafte dein Land, baue verschiedenste Objekte oder steuere dein Boot über das Meer. Das Spiel vereint sowohl landwirtschaftliche, als auch handwerkliche und mechanische Elemente.

Das Bild zeigt ein Diagramm zu dem System von Summer in Mara. Ziel des Spiel ist es, sich um die eigene Insel zu kümmern und parallel den Ozean um das Archipel zu erkunden.

Bewirtschafte dein Land

In Summer in Mara ist es möglich, das Land, das dein Zuhause umgibt, zu bewirtschaften. Nutze eine Hacke und baue verschiedenste Sorten von Gemüse und Getreide an. Im Laufe der Geschichte werden deine Fähigkeiten immer besser und du wirst in der Lage sein, immer mehr Land zu bewirtschaften.

Das Bild zeigt den landwirtschaftlichen Aspekt von Summer in Mara. Koa, die Protagonistin steht inmitten eines bepflanzten Feldes. Man erkennt Sonnenblumen, Karotten und Kohl. Der Himmel ist strahlend blau.
Bewirtschafte dein Land ganz nach deinen Vorstellungen

Schalte wertvolles und seltenes Saatgut frei und gestalte deine Farm ganz nach deinen Vorstellungen. Insgesamt kann man 150 verschiedene Objekte freischalten. Verwende dein angebautes Gemüse, um jede Menge verschiedene Gerichte zu kochen. Damit kannst du den Menschen in deiner Umgebung eine Freude bereiten.

Fange verschiedene Fische

Das Bild zeigt Koa, die Protagonistin des Spieles Summer in Mara, welche in einem See angelt. Sie trägt ein gelbes T-Shirt mit Sternen und dazu eine blaue kurze Hose. Sie hat keine Schuhe an. Der See ist von einer Steinwand umgeben. Auf ihm schwimmen Seerosen.
Nur echte Profis beherrschen auch das Angeln

Eine Herausforderung für echte Könner ist das Angeln. Sowohl an dem kleinen See in der Mitte der Insel, als auch im Meer gibt es jede Menge Fische zu fangen. Wirst du es schaffen, alle zu bekommen?

Baue Werkzeuge und Gebäude

Koa ist durch die Verwendung eines Hammers in der Lage, diverse neue Werkzeuge und Gebäude zu errichten. Hierfür wird Material wie Holz oder auch Stein benötigt. Für deren Gewinnung ist Koa selbst zuständig.

Das Bild zeigt Koa, die Protagonistin des Spiels Summer in Mara inmitten ihrer Tiere. Ein rosarotes und ein braunes Schwein ist zu sehen. Die Weide ist von einem Zaun aus Holz umgeben.
Halte verschiedene Arten von Tieren

Ist das nötige Material dann vorhanden, kann eine Scheune gebaut werden, in welcher Kühe oder auch Schafe Unterschlupf finden. Wer es nicht so mit großen Tieren hat, kann sich einen Hühnerstall errichten und mit dem weißen Federvieh und seinen Eiern etwas Geld dazu verdienen.

Wenn man Tiere besitzt kann man sich unter anderem der Zucht widmen. Was ich hierbei interessant finde, ist, dass dadurch verschiedene individuelle Farbkombinationen entstehen. So erhält man zum Beispiel gefleckte Schweine.

Das Bild zeigt wie die Zucht in Summer in Mara funktioniert. Ein rosarotes und ein schwarzes Schwein ergeben ein rosarot braunes Ferkel. Ähnlich funktioniert es auch bei Hühnern und Schafen.
Süße gepunktete Schweine, Hühner und Schafe können gezüchtet werden

Außerdem ist Koa in der Lage, ihr Boot zu verbessern und es damit seetüchtiger zu machen. Durch diese Erweiterung können neue Bereiche erkundet und noch mehr Geheimnisse gelüftet werden.

Begrüne dein Zuhause

Nicht nur Gemüse und Getreide kann angebaut werden. Koa ist auch in der Lage, die Insel durch das Pflanzen von Bäumen zu begrünen. Das erfüllt nicht nur einen ästhetischen Aspekt, sondern hat auch praktische Gründe.

Durch das Fällen von Bäumen mit Hilfe einer Axt – welche natürlich zuerst einmal gebaut werden muss – wird Holz gewonnen. Holz ist ein wichtiges Grundmaterial für das Bauen von Gebäuden. Pflanzt man aber keine neuen Bäume, kann man irgendwann kein Holz mehr gewinnen.

Zudem gibt es Früchte, welche man nur von speziellen Bäumen ernten kann. Also lohnt es sich, die Insel schön grün zu halten.

Erforsche das Archipel und entschlüssele sein Geheimnis

Das Bild zeigt Koa, welche auf einem Stein hoch oben über City Island steht. Sie überblickt die ganze Stadt. Man erkennt den Strand und viele verschiedene Gebäude. Wie immer trägt Koa keine Schuhe.
In City Island gibt es alle Geschäfte die man sich nur vorstellen kann

Koa ist stolze Eigentümerin eines kleinen Bootes. In ihrer Freizeit fährt sie damit gerne auf die See hinaus, genießt den Wind in ihren Haaren und erkundet die Umgebung etwas.

Ihr Ziel ist die Entdeckung von neuen Inseln. Dort warten neue Materialien, neue Objekte und zahlreiche Geheimnisse auf Koa – und wer sie kennt, weiß, dass kein Geheimnis in ihrer Nähe lange ungelüftet bleibt.

Das Bild zeigt die Wüsteninsel des Archipel. Sie ist vor allem in braun und in roten Farben gehalten. Sie wirkt unbewohnt. In der rechten unteren Ecke ist ein Einwohner zu sehen. Seine Haut ist blau, er ist vollständig in ein Gewand gehüllt. Auf dem Kopf trägt er einen Sonnenhut mit einer Sonnenbrille.
Auch wenn es sich um ein tropisches Archipel handelt, existiert auch eine Wüsten-Insel

Sprich mit neuen Charakteren, erfahre wertvolle Tipps oder genieße einfach nur die wunderschöne Natur. Was du machst, bleibt dir überlassen.

Erkunde den Ozean

Wenn schon die Erkundung des Archipels ein großer Anreiz ist, finde ich es noch viel interessanter, dass auch das Meer erkundet werden kann. Schwimme, umgeben von verschiedenen Fischen, durch den unendlich blauen Ozean. Erkunde sowohl das Land, als auch das Meer und finde jede Menge verborgener Schätze.

Das Bild zeigt Koa, die Protagonistin von Summer in Mara, welche im blauen Ozean schwimmt. Sie ist umgeben von bewachsenen Steinen, Fischen und sogar Seesterne sind zu sehen.
Gelingt es dir, das Geheimnis der unendlichen Weite zu lüften?

Jeder hat seine eigene Geschichte

Koa trifft auf ihrer Reise durch das Archipel immer wieder neue Leute. Insgesamt kann man 20 Charaktere kennenlernen. Das Entwicklerstudio Chibig hat extra betont, dass sie versucht haben, jeden Charakter einzigartig zu gestalten. Sie haben besonders viel Zeit und Liebe investiert, um für alle Personen ein individuelles Design und eine eigene Geschichte zu entwickeln.

Das Bild zeigt die Einwohner von Summer in Mara. Jeder Einwohner sieht anders aus. Ein Mädchen ähnelt einer Katze mit braunem Fell, welche ein Tablett auf dem Kopf trägt. Eine ältere Dame erinnert einer Qualle, welche eine Blume im Haar trägt. In der Hand hält sie eine Kugel, in welcher sich eine Kerze befindet. Der dritte abgebildete Charakter erinnert an einen Löwen. Seine Haut ist blau, sein Fell ist dicht und braun. Zwei riesige Hörner säumen seinen Kopf und er besitzt buschige dunkelbraune Augenbrauen.
Alle Bewohner überzeugen durch ein individuelles Design

Demnach erzählen die Bewohner der Insel Koa immer wieder Anekdoten aus ihrem Leben und von ihren Reisen. Sie geben ihr wertvolle Tipps im Bezug auf die Landwirtschaft und die Bewirtung einer Insel. Außerdem versorgen sie Koa zuverlässig mit über 100 Missionen.

Ziel dieser Missionen ist es, die Insel noch schöner und das Leben noch besser zu machen. Es lohnt sich also, sich intensiv mit den einzelnen Bewohnern zu beschäftigen und ihnen ein Ohr zu schenken. So entstehen wertvolle Freundschaften.

Nicht alles ist so friedvoll wie es erscheint

Das Bild zeigt Napopo, der zweite wichtige Charakter in Summer in Mara. Er hat eine Muschel in rosa als Kopf und auf seiner Stirn sitzt ein weißer Stern. Er trägt einen Poncho über den Schultern und eine Kette um den Hals. Sein Körper ist beige.
Napopo braucht unsere Hilfe

Doch leider ist nicht jeder Charakter gutherzig. Das Archipel schwebt in großer Gefahr. Ein großer Konzern namens Elit hat seine eigenen Pläne für Mara und versucht immer wieder, die Insel zu erobern. Um das zu verhindern, bittet eine geheimnisvolle Kreatur namens Napopo Koa um Hilfe. Denn sie ist schon Opfer des Konzerns geworden und möchte verhindern, dass es auch anderen so ergeht.

Das Bild zeigt den bösen Konzern Elit, welcher das friedliche Leben von Napopo und Mara bedroht. Sie sind die Bösewichte in Summer in Mara.
Der böse Konzern Elit kommt von einem anderen Planeten, mit dem Ziel, Mara auszubeuten

Mein Fazit

Summer in Mara hat mich direkt gereizt. Es klingt nach einem ruhigen Abenteuer, in welchem man sich viel Zeit für das Erkunden der verschiedenen Bereiche nehmen kann. Alle Charaktere haben interessante Geschichten zu erzählen und auch der landwirtschaftliche Teil des Spiels stimmt mich neugierig.

Leider steht aktuell noch kein genaues Veröffentlichubngsdatum fest. Bis jetzt ist nur bekannt, dass das Spiel im Laufe des Jahres erscheinen soll. Wenn weitere Details bekanntgegeben werden, informieren wir euch darüber umgehend.

Was haltet ihr von dem Game? Könntet ihr euch vorstellen Summer in Mara zu spielen? Oder bleibt ihr lieber bei den altbekannten Klassikern wie Story of Seasons und Harvest Moon?

Quelle: Steam, Indiegogo

Über Caren Koch 1056 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können.Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich.Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*