Schneller eure Wunschbewohner in Animal Crossing finden

Bei einer gemütlichen Runde über die Insel bleibt man gerne mal stehen und quatscht mit dem einen oder anderen Lieblingsbewohner. Wenn euch auf eurer Insel noch ein Liebling fehlt, zeigen wir euch, wie ihr schneller eure Wunschbewohner in Animal Crossing: New Horizons finden könnt.

Meilen-Inseln sind überflüssig!

Mit dieser Methode braucht ihr keine Nook-Meilen-Tickets mehr und müsst auch nicht mehr 500 Meilen-Inseln bereisen, um euren Liebling zu finden. Denn alles was ihr vor Ort braucht, ist euer Campingplatz! Ebenfalls wird empfohlen bereits 10 Bewohner auf der Insel zu haben. Es soll wohl auch mit weniger funktionieren, aber 10 werden empfohlen.

Hinweis: Diese Methode funktioniert auch ohne Spulen!

Vorab ein paar Infos

Wenn ihr einen Camper auf euren Campingplatz hattet, habt ihr in den darauffolgenden Tagen folgende Wahrscheinlichkeiten, wieder auf einen Camper zu treffen:

  • 1-2 Tage: 0%
  • 3 Tage: 5%
  • 4 Tage: 10%
  • 5 Tage: 15 %
  • 6 oder mehr Tage: 20%

Ist also eine Woche seit dem letzten Camper vergangen, steht eure Chance jeden Tag bei 20% auf einen neuen Camper zu treffen. Diese Chance steigt nicht mehr, bis ihr einen neuen Camper hattet.

Weiterhin liegt die Wahrscheinlichkeit bei 60% einen Besucher auf dem Campingplatz zu haben, dessen Persönlichkeit noch nicht auf eurer Insel vertreten ist! Wenn ihr also einen Bewohner der Persönlichkeit “Selbstzufrieden” sucht, solltet ihr nach Möglichkeit nur Bewohner ohne diese Persönlichkeit auf eurer Insel haben!

Für die, die noch nie etwas von Persönlichkeiten gehört haben: Eure Bewohner können einer von acht möglichen Persönlichkeiten haben. Männliche Charaktere können folgende Persönlichkeiten haben: Schlafmütze, Selbstzufrieden, Sportlich, Miesepeter. Weibliche Charaktere können diese Persönlichkeiten haben: Schwungvoll, Liebevoll, Hochnäsig und Große Schwester.

Das Bild zeigt einen Bewohner, der gerade auszieht.
Nele ist der Wunschbewohner in Animal Crossing von einigen Spieler.

Wie funktioniert das Ganze?

Beispiel:
Angenommen ihr sucht Gunnar. Dieser hat die Persönlichkeit “Selbstzufrieden” und angenommen ihr habt keinen anderen Bewohner mit dieser Persönlichkeit auf eurer Insel.
Es es insgesamt 34 Bewohner mit eben dieser Persönlichkeit. Bei einer Wahrscheinlichkeit von 60%, habt ihr also eine Wahrscheinlichkeit von 1,8% auf Gunnar zu treffen.

Damit liegt die Wahrscheinlichkeit um einiges höher, als auf Meilen-Inseln. Denn dort hättet ihr nur eine Wahrscheinlichkeit von 0,124%, was ungefähr 800 Meilen-Inseln entspricht.

Außerdem erhöht sich die Chance Gunnar zu treffen, mit jedem weiteren Camper! Denn das Spiel versucht euch immer neue Camper zu geben und die Wahrscheinlichkeit, denselben Besucher nochmal zu treffen, ist fast unmöglich!
Und genau diese Wahrscheinlichkeiten nutzen wir mit unserer Methode aus und können so an unseren Wunschbewohner kommen, ohne tausende von Nook Meilen ausgeben zu müssen.

Das Bild zeigt den NMT-Handel um Gunnar.
Es ist vorbei mit dem Handel um bestimmte Bewohner!

Die Schritt für Schritt-Anleitung

Hier noch einmal der Hinweis, dass diese Methode auch ohne Spulen funktioniert. Allerdings ist sie dann sehr zeitaufwendig. Doch für den einzig wahren Bewohner, lohnt sich das!

Schritt 1:
Am besten startet ihr an einem Tag, an dem ihr einen Camper hattet. Spult dann 6 Tage in die Zukunft und hört euch die Ansage von Melinda an. Erwähnt sie keinen Besucher auf den Campingplatz, speichert das Spiel und schließt es direkt.
Habt ihr einen Camper? Dann ab zu Schritt 3!

Schritt 2:
Spult nun 1 Tag nach vorne und startet wieder das Spiel. Hört euch die Ansage von Melinda an. Erwähnt sie wieder keinen Camper, speichert das Spiel und schließt es. Das wiederholt ihr solange, bis sie einen Camper erwähnt.
Tipp: Ist ein Event, erwähnt Melinda zuerst das Event und dann den Camper.

Schritt 3:
Melinda erzählt, dass ihr Besuch auf dem Campingplatz habt. Geht am besten direkt nachschauen, wer es ist.
Ist es nicht der gewünschte Bewohner, startet ihr von Schritt 1 neu.
Wenn es allerdings der Wunschbewohner ist, geht es mit Schritt 4 weiter.

Schritt 4:
Speichert das Spiel bevor ihr mit dem Camper redet!
Anschließend müsst ihr den Camper überreden bei euch einzuziehen. Keine Sorge, jeder Camper will früher oder später bei euch einziehen. Bei manchen bedarf es nur längerer Überredenskunst.
Meist müsst ihr dafür auch ein Spiel spielen. Solltet ihr dieses verlieren, könnt ihr es einfach wiederholen.
Quatscht den Bewohner einfach so lange zu, bis er nachgibt!

Schritt 5:
Habt ihr es endlich geschafft und der Camper will auf eure Insel ziehen, wird einen zufälligen Nachbarn wählen, der dafür ausziehen muss. Dies ist absolut zufällig!
Solltet ihr diesen Nachbarn aber nicht hergeben wollen, beendet sofort das Spiel ohne zu speichern! Denn sobald ihr das Gespräch beendet, wird die Wahl vom Camper gespeichert. Startet das Spiel dann einfach nochmal und wiederholt Schritt 4, bis er einen Bewohner vorschlägt, den ihr hergeben würdet.

Schritt 6:
Und schon ist es geschafft! Euer Bewohner wird noch am selben Tag die Sachen packen und am nächsten verschwunden sein. Das Grundstück ist dann also leer und es müsste “Verkauft an: …” zu lesen sein. Wichtig ist, dass ihr diesen tag nicht überspringt, sonst übernimmt euer Wunschbewohner das Haus vom vorhergehenden Nachbarn!

Das Bild zeigt Viviane in "Animal Crossing: New Horizons".

Das war’s dann auch schon! Mehr ist nicht nötig, um an eure Wunschbewohner zu kommen! Schreibt uns doch gerne, ob ihr so schneller eure Wunschbewohner in “Animal Crossing: New Horizons” finden konntet in die Kommentare!

Quelle: MiniMoli

Über Bonnie Scott 177 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*