Noch 4 Tage bis zur Veröffentlichung von Animal Crossing: New Horizons [Countdown]

Endlich können wir sagen: „Diese Woche erscheint New Horizons auf der Switch!“ Hurray! Somit zählt unser Animal Crossing: New Horizons Countdown noch vier Tage! Wem dafür noch etwas fehlt, kann bis zum 22. März 2020 mal bei unserem Gewinnspiel vorbeischauen!

Unser heutiges Thema zum Animal Crossing: New Horizons Countdown möchte ich gerne den Themen „Zeitreisen“, „Cloud-Speicherung“ und „Updates“ widmen.

Wer hat an der Uhr gedreht? Zeitreisen in Animal Crossing: New Horizons

Dieses Bild zeigt einen Sonnenuntergang zur Kirschblütenzeit in New Horizons.
Ein herrlich schöner Sonnenuntergang

Die sogenannten „Zeitreisen“ gehörten in früheren Teilen von Animal Crossing fest dazu. Umgangssprachlich sagt man auch „spulen“ wie zurückspulen oder vorspulen.

Die Spielreihe Animal Crossing zeichnet sich dadurch aus, dass sie eigentlich eine Lebenssimulation in Echtzeit ist. Im Spiel hat jeder Tag 24 Stunden und Jahreszeiten sowie das Wetter nehmen Einfluss auf die Flora und Fauna. Jedoch ist es unter Spielern weit verbreitet, dass die Zeit im Spiel gern verändert wird, um bestimmte Vorteile zu erhalten.

Wer eine Zeit lang nicht gespielt hat, würde eine Stadt auffinden, die von Unkraut überwuchert ist und Nachbarn wären weggezogen. Um dies zu vermeiden, wurde das eigene Zeitsystem im Spiel zurückgespult. Vorgespult wird hingegen, wenn die alltäglichen Aufgaben abgearbeitet sind und man schnell weiter machen will. Dies wird in New Horizons nicht mehr so einfach möglich sein. Denn das interne Zeitsystem im Spiel wurde abgeschafft. Im Spiel lässt sich also die Zeit nicht mehr verstellen, sondern läuft mit der Systemzeit eurer Nintendo Switch synchron!

Dieses Bild zeigt einen Herbsttag in New Horizons.
Die Zeit nimmt Einfluss auf eure Insel. So wird zum Beispiel auch das Laub mit der Zeit langsam bunt.

Auch das Resetten der Stadt, also das Nicht-Speichern, ist nicht mehr möglich. Statt einem Speichermenü gibt es nun Auto-Save. Das heißt, Animal Crossing: New Horizons speichert automatisch.

Wer dennoch nicht darauf verzichten möchte, die Zeit im Spiel zu verändern, muss also gleich die Zeit der ganzen Konsole verändern. Gerüchten zufolge, könnten Sperrungen drohen, da diese Manipulation des Spiels von Seiten Nintendo her nicht gewollt ist. Ganz unvorstellbar ist das nicht, da Nintendo das bereits bei anderen Spielen umgesetzt hat (Link).

Keine Cloud-Speicherung! Wieso Nintendo?

Wie die Animal CrossingDirect nochmals bestätigte, erhält New Horizons keine Cloud-Speicherung. Im Falle eines technischen Defektes oder Verlust der Konsole wären also alle Daten weg. Begründung war ursprünglich, dass Nintendo nicht möchte, dass man Speicherdaten manipuliert.
Doch mittlerweile arbeitet Nintendo an einer Lösung:

Gibt es eine Möglichkeit gespeicherte Daten auf eine andere Konsole zu übertragen?

Wir erwägen derzeit eine Funktion zum Verschieben von Benutzern und gespeicherten Daten auf anderen Konsolen, die für diese Software einzigartig ist. Die Funktion soll noch 2020 implementiert werden.

Was ist, wenn ich meine gespeicherten Daten verliere?

Animal Crossing: New Horizons unterstützt die Save Data Cloud Backup-Funktion von Nintendo Switch Online nicht. Derzeit erwägen wir jedoch eine Funktion für Nintendo Switch Online-Mitglieder, um gespeicherte Daten zu sichern und zwar ausschließlich für diese Software, falls die Nintendo Switch-Konsole selbst fehlerhaft funktioniert oder verloren geht. Auch diese Funktion soll noch 2020 implementiert werden.

Quelle: NintendoSoup

Feiertage gibt es nur per Update

Dieses Bild zeigt das erste Update für New Horizons.

Dies kündigte Nintendo in der Animal Crossing-Direct an und löste somit ziemlich viele Unruhen in den Animal Crossing-Foren aus. Bisher waren alle Feiertage fest im Spiel implementiert. Doch nun sind die Feiertage mit Updates spielbar. Warum Nintendo sich dazu entschieden hat, ist unklar. Vielleicht hat es ja mit den oben beschriebenen Zeitmanipulationen zu tun. Um diese zu verhindern, setzt man bestimmte Fixpunkte, wo die Zeit im Spiel mit der originalen Zeit übereinstimmen muss. Allerdings wäre da dann die Frage, wie sie das mit den zwei verschiedenen Hemisphären umsetzen wollen. Sollen Spieler auf der südlichen Hemisphäre dann im Herbst den Häschentag feiern? Oder sind die Updates nur für bestimmte Hemisphären verfügbar und wie überprüft man das? Für die Updates ist eine aktive Internetverbindung nötig, die nicht jeder hat. Es bleibt also etwas verwirrend, wieso Nintendo diesen Schritt gemacht hat.

Was ist eure Meinung zu eventuellen Sperrungen bei Manipulation der Zeit in Animal Crossing: New Horizons? Nutzt ihr „Zeitreisen“ oder eher nicht? Wie steht ihr zu den Feiertagen, die scheinbar nur per Update erhalten bleiben? Schreibt uns gerne in den Kommentaren!

Über Bonnie Scott 203 Artikel
Ich bin im Jahr der Spiele-Legenden (1999) zur Welt gekommen, was konnte ich da anderes werden als Gamer? Mit Super Mario 64 und Digimon World überlebte ich, bis ich meinen Nintendo DS erhielt. Neben Guitar Hero on Tour nistete sich der kleine springende Klempner in mein Herz. Seither besaß ich jedes Mario-Game, das ich ergattern konnte. Die Nintendo 64 und die PS1 stehen noch im Regal - neben der Nintendo Switch. Meine Reise führte mich weiter zu Animal Crossing und Breath of the Wild. Lasst uns gespannt warten, wie es weiter geht...

1 Kommentar

  1. Natürlich wird auf der Südhalbkugel Ostern also Häschentag im Herbst gefeiert, schließlich wird auch Weihnachten im Dezember gefeiert und welchen Sinn hätte es religiöse Feiertage zu verschieben?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*