Super Mario Maker 2: Das große Update 2 erscheint am 5. Dezember

Aus dem Nichts hat Nintendo heute mit einem YouTube-Video angekündigt, dass das kostenlose, große Update 2 zu Super Mario Maker 2 am 5. Dezember 2019 erscheinen soll.

Für alle, die sich das Video nicht anschauen wollen oder einfach einen Überblick benötigen, fasse ich die Neuerungen hier zusammen.

Zwei neue Gegner

Spike, der grüne Vielfras spukt pieksende Eisenkugeln aus und wirft sie auf dich. Diese sind aber nicht nur gefährlich, sondern können auch Blöcke aktivieren oder zerstören. Sie können auch als Plattform oder Gegengewicht genutzt werden.

In Schneeleveln wirft Spike mit Schneebällen. Landen sie auf den Boden und springt ihr auf diese, könnt ihr sie aufheben und als Wurfgeschoss verwenden.

Jeder kennt ihn: Pokey, den gelben, kaktusartigen Gegner, der aus einzelnen Kugeln besteht und bedrohlich sein kann. Seine Stacheln fügen Schaden zu, sodass vor allem die größeren Exemplare eine Herausforderung darstellen können.

Jedoch kann Spike durch Feuerbälle oder Yoshi schadlos gemacht werden. In nächtlichen Leveln schwebt Pokey mysteriös am Himmel, mit Flügeln verfolgt er euch sogar. In Schneeleveln wird er zu einem stacheligen Schneemann. Auf diesen könnt ihr springen, sodass ihr eine große Schneekugel erhaltet.

Vier neue Items

Die gefrorene Münze gleicht einem Eisblock, ist somit nicht durch Mario zerstörbar. Nur durch Feuer können diese geschmolzen werden. Dies funktioniert nicht nur mit geworfenen Feuerbällen durch die Feuerblume, sondern auch mit Brennern, Feuerbarrieren oder der Sonne.

Springt ihr auf einen P-Schalter, erscheinen kurzzeitig goldene, unzerstörbare P-Blöcke. Diese können sogar Kugelwillis davon abhalten, Schaden anzurichten. Nutzt die P-Blöcke als vorübergehenden Boden, für Wandsprünge und viele weitere Ideen.

Der P-Block erscheint bzw. verschwindet kurzzeitig

Exklusiv im Super Mario 3D World-Design können Sprint-Blöcke eingesetzt werden. Tritt auf diesen Block, um durch Level zu flitzen.

Der Sprint-Block lässt euch durch’s Level flitzen

Durch diese Geschwindigkeit ist es möglich, besonders weit und hoch zu springen und an weit entfernte Blöcke zu gelangen. Aneinandergereiht ist Mario nicht mehr zu bremsen. Die Sprint-Blöcke können aber auch für technisch ausgefeilte Level verwendet oder als Turbo-Gang für das Koopa-Auto dienen.

Das Master Schwert und Link halten Einzug in Super Mario Maker 2

Das vierte Item hat es in sich, denn es handelt sich um das Master-Schwert aus der The Legend of Zelda-Reihe. Sammelt ihr dieses ein, verwandelt ihr euch in Link und verfügt über seine Waffen und Fähigkeiten. Das Master-Schwert ist ausschließlich im Super Mario Bros.-Thema einsetzbar.

Das Master-Schwert ist nun in Super Mario Maker 2 einsetzbar
Das Master-Schwert ist nun einsetzbar

Mit dem Master-Schwert können Gegner angegriffen und mit dem Schild gegnerische Attacken abgewehrt werden.

Außerdem ist es möglich, eine Sprintattacke auszuführen oder mit einem gezielten Schwertstoß nach unten Gegnern das fürchten zu lehren. Mit Pfeil und Bogen kannst du weit entfernte Objekte erreichen bzw. einsammeln. Dabei können Pfeile nicht nur geradeaus nach vorne abgeschossen werden, sondern auch schräg nach oben oder unten. Mit einer Bombe können versperrte Wege zerlegt werden.

Neuer Super Mario Maker 2-Modus: Der Ninji-Speedrun

Der neue Super Mario Maker 2-Modus Ninji-Speedrun
Der neue Modus Ninji-Speedrun

In diesen von Nintendo selbst erstellten Leveln geht es darum, so schnell wie möglich das Ziel zu erreichen. Die Ninji-Geister anderer Spieler laufen mit dir um die Wette, sodass du gegen Spieler aus der ganzen Welt antreten kannst. Es werden regelmäßig neue Level veröffentlicht, sodass so schnell keine Langeweile aufkommt.

Die Ninji-Geister repräsentieren je einen anderen Spieler

Bei Levelabschluss sammelt ihr Stempel, mit denen ihr spezielle Baumeister-Kleidung freischalten könnt. So könnt ihr eure Miis individuell bekleiden. Die besten Spieler erhalten als Belohnung Goldsterne, welche für bestimmte Zeit um ihre Mii-Charaktere schweben.

Nachfolgend findet ihr das YouTube-Video zur Ankündigung.

https://youtu.be/5PTPs6OaIrI

Was haltet ihr von den Neuerungen? Locken diese euch, das Spiel erneut in die Konsole zu werfen?

Instagram
Anmeldung zum Newsletter
RSS
Über Marcel Eidinger 159 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*