[Update] Schwerwiegender Fehler in Pokémon Schwert und Schild kann zu beschädigten Daten auf der SD-Karte führen

Update 16.11.2019 3:00 Uhr: Es scheint wirklich ein Problem mit dem exFAT-Format zu geben. Laut des Switch Hackers und Pokémon Dataminers SciresM ist der exFAT-Treiber der Nintendo Switch der Übeltäter. Gründe könnten der parallele Zugriff auf Spieldaten oder fehlerhafte Zugriffsmuster des Spiels auf Daten sein. Die Abhilfe lautet hier – wie auch weiter unten beschrieben: SD-Karte als FAT32 formatieren.

Ursprüngliche Meldung:

Bevor ihr euer Abenteuer mit Pokémon Schwert und Schild in der Galar-Region startet bzw. weiterführt, solltet ihr bestimmte Vorkehrungen treffen.

Es wurde nämlich ein schwerwiegender Fehler entdeckt, welcher mit der automatischen Speicherfunktion in Verbindung zu stehen scheint. Wie einige Spieler – fast ausschließlich aus Japan, vereinzelt aus Amerika – auf Twitter oder Reddit berichten, soll es während der automatischen Speicherung zum Crash des Spiels kommen.

Dieser soll vor allem, aber nicht ausschließlich, bei der digitalen Version vorkommen. Folgen des Crashs werden so beschrieben, dass das Spiel erneut heruntergeladen werden muss und zudem die Daten auf eurer SD-Karte nicht mehr zugänglich sind. Die Switch meldet, dass die SD-Karte formatiert werden muss und ihr somit sämtliche Daten auf der Karte verlieren würdet. Darunter Videos, Screenshots und Spiele, die ihr heruntergeladen oder installiert habt.

Die von uns empfohlenen und oben angekündigten Vorkehrungen wären:

  1. Sichert die Daten eurer SD-Karte an einem separaten Ort
  2. Deaktiviert die automatische Speicherfunktion – nur manuell speichern
  3. Überlegt euch, die physische Version des Spiels zuzulegen
  4. Formatiert eure SD-Karte als FAT32 und nicht als exFAT
Auf Reddit beschreibt es ein Nutzer genauso

Es ist nicht bestätigt, dass diese Punkte eine sichere Abhilfe schaffen. Tendenziell sind aber größtenteils Spieler der digitalen Version betroffen. Zudem scheint es ein Problem mit der Implementierung des exFAT-Formats zu geben, sodass es wohl sicherer ist, die andere Formatierung zu wählen.

Vereinzelt kommen auch Berichte auf, dass dieser Fehler sogar zum Defekt der Konsole führen kann. Dies ist allerdings nur möglich, wenn die beschädigten Daten den NAND-Speicher beeinflussen können.

Dies ist in der Regel nicht möglich, scheint aber hier der Fall zu sein.

Es bleibt zu hoffen, dass Nintendo eingreift und diesen Fehler schnellstmöglich in Zusammenarbeit mit Game Freak behebt und ein Update zur Verfügung stellen kann.

Quelle: Gameranx

Instagram
Anmeldung zum Newsletter
RSS
Über Marcel Eidinger 159 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*