Pokémon Schwert/Schild – Neue Details zur Naturzone, Dynamax und zum Pokédex

In der Nintendo Direct wurde bestätigt, dass es auf der E3 das erste Mal möglich sein wird, Pokémon Schwert und Schild spielen zu können. In der Demo-Version haben Messebesucher die Möglichkeit, das Spiel zu testen und gegen Kate, die Leiterin der Wasser-Arena anzutreten.
Zudem wurde die Information geteilt, dass der Pokéball Plus nicht als kompatibler Controller in Pokémon Schwert und Schild verfügbar sein wird. Jedoch werdet ihr dort Pokémon mit euch mitführen können.
Während der Treehouse Live Präsentation nach der Direct wurden weitere Details zu Pokémon Schwert und Schild enthüllt.

Vor allem zur Naturzone und zum generellen Gameplay wurden einige Informationen genannt, aber auch zur Neuerung der Dynamax-Kämpfe und zu Pokémon Home.

Informationen zur Naturzone

  • In der Naturzone wird es auch wieder möglich sein, gegen wilde Pokémon zu kämpfen und nicht nur sie zu beobachen und zu fangen.
  • Die Naturzone besteht aus unterschiedlichen Gebieten, welche eigene Namen tragen.
  • In der Naturzone könnt ihr Gebrauch von eurer Pfeife machen. Diese hat verschiedene Auswirkungen auf die Pokémon. Manche Pokémon werden von der Pfeife vertrieben oder verärgert, andere lockt ihr durch eine Pfiff gezielt an.
  • Ihr könnt auch wieder wilde Pokémon angeln. Dies ist an dunklen Stellen im Wasser möglich.

Generelles Gameplay

  • Ihr habt nach Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir wieder die Möglichkeit, euch an Pokémon anzuschleichen, um auch ängstliche Pokémon fangen zu können.
  • Pokémon haben wieder klassische Fähigkeiten und können wieder mit Items ausgerüstet werden.
  • Im Kampf wird wie in Sonne und Mond wieder angezeigt, wie effektiv die einzelnen Attacken eurer Pokémon gegen eure Gegner sind.
  • Das neue Kommunikationsgerät heißt Ypsi-Com. Es zeigt euch an, welche Freunde lokal oder online unterwegs sind und lässt euch mit ihnen Pokémon tauschen, gegeneinander kämpfen oder Dyna-Raids starten.

Details zu Dynamax-Kämpfen

  • In der Dynamax-Form verändern sich die Attacken eurer Pokémon. Außerdem haben die Attacken verschiedene Effekte, so können sie beispielsweise das Wetter beeinflussen.
  • Ein wildes Pokémon in seiner Dynamax-Form baut ein Schutzschild auf, sobald es geschwächt ist. Dieser kann durch Attacken zerstört werden, hängt aber nicht von der Stärke des Pokémons ab.
  • Das besiegte Dynamax-Pokémon kann von jedem gefangen werden. Es gibt aber auch andere Belohnungen für das Besiegen dieser.

Pokémon Home – Nicht das zu Hause aller Pokémon

Junichi Masuda, Producer von Pokémon Schwert und Schild hat außerdem während des Treehouse-Livestreams bekanntgegeben, dass die Galar-Region nicht alle Pokémon aller Generationen beheimatet. Die Nintendo Switch sei leistungsstark genug, um alle Pokémon-Arten darstellen zu können. Jedoch sei es nicht möglich, alle Pokémon rechtzeitig zur Veröffentlichung des Spiels in die Galar-Region mit einzubeziehen und ein gleichbleibendes Qualitätsniveau halten zu können, zumal die Balance des Gameplays im Kampf auch gehalten werden müsse. Man habe im Team mehrere Optionen besprochen und sich dann dafür entschieden, dass über Pokémon Home nur der Import von Pokémon möglich ist, welche in der Galar-Region heimisch sind.

Diese Entscheidung wird nicht nur auf Gegenliebe stoßen, denn viele Pokémon-Trainer auf der ganzen Welt haben einige hundert Stunden in die Titel der Spiele-Reihe investiert, um einen kompletten Pokédex mit den best gezüchteten und trainierten Pokémon zu besitzen.

Nachfolgend findet ihr das Gameplay aus dem Treehouse-Livestream:

Wie steht ihr zu der Entscheidung, nicht alle Pokémon in die neue Generation mit einzubeziehen?

Instagram
Anmeldung zum Newsletter
RSS
Über Marcel Eidinger 443 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*