Neues Update von Contra: Rogue Corps enthält exklusive Anpassungen für die Nintendo Switch

Eine ganze Weile schien es so, als hätte das Entwicklerstudio Konami sein Spiel Contra: Rogue Corps ganz vergessen. Aber jetzt kamen im Laufe der letzten zwei Wochen gleich zwei kostenlose Updates für das Run-and-Gun-Videospiel heraus.

Das erste Update vor knapp zwei Wochen implementierte neue Hardcore-Missionen und neue Modi in das Spiel. Ganz nett für passionierte Spieler auf anderen Konsolen, leider machte es die Nintendo Switch-Version aber auch nicht anwenderfreundlicher.

Kaum eine Woche danach kam dann die nächste Überraschung: Das zweite kostenlose Update. Hauptsächlich besteht das Update aus Gameplay-Korrekturen. Erfreulicherweise wurden aber auch endlich bestimmte Bereiche der Nintendo Switch-Version überarbeitet.

Darunter zählen unter anderem die Erhöhung des Grundschadens gewisser Waffentypen, wie zum Beispiel die Spezialwaffen und Bomben. Zudem wurde das Hinzufügen des BAD bei einigen Standardgeräten angepasst, wodurch die Überhitzungsrate gesenkt wird.

Was viele Spieler sicher auch freuen wird, ist, dass man endlich die Verfügbarkeit der Exploration Mission und des Couch Co-Op angepasst hat. Diese sind jetzt direkt nach dem Tutorial verfügbar und müssen nicht erst im Laufe des Spieles freigeschaltet werden.

Bereits im Post zum zweiten Update kündigte Konami noch ein weiteres Update an. Dies wäre dann das Dritte innerhalb kürzester Zeit. Es wirkt ein Stückweit so, als wollten sie wieder gut machen, dass sie das Game einfach vergessen haben.

In diesem dritten Update sollen hauptsächlich Fehler im Gameplay von Contra: Rogue Corps behoben werden. Dennoch wird auch eine Anpassung der Steuerung im Bereich Reaktionsfähigkeit vorgenommen. Letzteres betrifft vor allem den Einzelspieler-Modus.

Gebt ihr dem Spiel nach all den Anpassungen doch noch einmal eine Chance. Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren da.

Quelle: Nintendo Life

Instagram
Anmeldung zum Newsletter
RSS
Über Caren Koch 16 Artikel
Geboren im Jahre 1997 bin ich wirklich froh darüber, mich noch ein echtes 90er-Unikat nennen zu können. Geboren und aufgewachsen bin ich im Saarland, wohne und arbeite auch immer noch hier. In meinem Job als chemisch technischer Assistent habe ich sehr viel mit Zahlen und Rechnen zu tun, das Zocken ist daher ein nette Abwechslung für mich. Meine erste Konsole war eine NES. Ich besitze auch heute noch eine und liebe sie abgöttisch. Neben der NES habe ich noch zwei Nintendo 3DS-Systeme und natürlich eine Nintendo Switch. Meistens Spiele ich Jump`n`Run und Strategiespiele, bin aber allem gegenüber offen. Was ich nicht so mag sind Horror- und Actionspiele, wobei es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Auf der Switch ist mein aktuelles Lieblingsspiel Monsters 2, wobei ich auch für eine Partie Overcooked 2 mit meiner Schwester immer zu haben bin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*