Inmost: Veröffentlichung auf Q1 2020 verschoben

Anfang des Jahres präsentierte Nintendo in ihrem Indie Highlights 2019-Video unter anderem den atmosphärischen Puzzle-Platformer Inmost. Besonders dieser Titel hatte es mir aufgrund des düsteren Settings und des charmanten Grafikstils angetan.

Der Entwickler Hidden Layer Games hat kürzlich ein Update zur Verfügung gestellt und bestätigt, dass es eine Verzögerung gibt. Da es sich um eins der Highlights für 2019 handelte und dieses Jahr heute zuende geht, ist diese Nachricht wenig verwunderlich.

Inmost wurde verschoben, um den Spielern die bestmögliche Spielerfahrung zu bieten. So sehen sie als Entwickler immer hunderte Dinge, die angepasst werden können, um das Erlebnis besser zu gestalten. Darunter zählen das Implementieren weicherer Animationen, die Steuerung komfortabler zu gestalten und eine üppigere Story zu liefern.

Die Veröffentlichung von Inmost setzt Hidden Layer Games jetzt auf das erste Quartal 2020 an. Allzu lange dauert es also nicht mehr, bis wir in die düstere Welt eintauchen können.

Inmost bietet eine düstere Atmosphäre und einen charmanten Grafikstil
Düstere Atmosphäre und charmanter Grafikstil

Laut Spielebeschreibung handelt es sich um einen geschichtengetriebenen Puzzle-Plattformer, der drei spielbaren Charakteren in einer dunklen, miteinander verbundenen Geschichte folgt. In einer alten, verlassenen Burg musst du jeden Winkel und jede Ecke erkunden, der Entdeckung entkommen, dich durch Feinde metzeln und tödliche Fallen sprengen, um dem Bösen zu entkommen, das innen lauert.

Nachfolgend findet ihr sowohl die vollständige Nachricht des Entwicklers als auch den Ankündigungs-Trailer für die Nintendo Switch.

Nachricht des Entwicklers

Hello everybody,

Alexey here, lead artist and designer at Hidden Layer Games. I just wanted to give you an update on how development of INMOST is coming along for PC.

After the release in Arcade, we received an incredible amount of warm, supportive and positive feedback from players, which Andriy and I couldn’t be more grateful for.

After all, the most important thing that feedback can give us is the ability to make the game better for everyone. Shortly after launch we had a couple of important technical problems that we managed to solve within a few short hours, and now the game has rating 4.5 / 5 based on hundreds of reviews – and still growing!

We spent more than three years working hard to develop INMOST, and despite a very successful launch, we as developers always see hundreds of things that could be tweaked to make the experience better. Things like making the controls a little more comfortable, delivering a richer story, implementing smoother animations etc. may seem small, but the game itself is the sum of these things.

All this being said, we’ve decided to postpone the release on PC and Switch in order to give the players the best experience, and will now be releasing INMOST in Q1 of 2020.

It’s very exciting for us to know that we’re able to make these creative and technical changes thanks to a supportive publisher and supportive community, and we can’t wait to bring you INMOST!

Thank you,
INMOST team

Hattet ihr den Titel noch auf den Schirm? Freut ihr euch auf den düsteren Platformer?

Quelle: Nintendo Everything

Über Marcel Eidinger 1232 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*