Gamescom 2019 – Das ist neu

In wenigen Tagen ist es wieder soweit, dann öffnet die Gamescom in Köln ihre Tore. Zum mittlerweile elften Mal findet die größte Spielemesse, sowie Europas größte Business-Messe über den Games-Bereich statt und erwartet neben über 1000 Ausstellern aus über 50 Ländern auch wieder Hunderttausende Besucher.

Gamescom: Opening Night Live

Eine der Neuerungen in diesem Jahr ist die Opening Night, die Live am 19. August ab 20:00 Uhr stattfinden wird. Moderator und Produzent Geoff Keighley wird den Besuchern vor Ort einen Überblick darüber liefern, was sie auf der diesjährigen Gamescom erwartet. In der brandneuen Show wird es Ankündigungen großer Publisher und von Indie-Entwicklern, Weltpremieren mit neuen Trailern sowie Gastauftritte von Stars der internationalen Games-Branche geben.

Wer nicht „Live“ vor Ort sein kann, hat dennoch die Chance, das Event als Stream ab 20:00 Uhr MEZ unter anderem auf www.gamescom.de zu verfolgen.

Am 20. August öffnet dann die Gamescom zuerst einmal für Fachbesucher und Medienvertreter die Tore. Marcel und meine Wenigkeit werden sich unter die Leute mischen, um so viele Neuigkeiten über Nintendo Switch Veröffentlichungen wie möglich zu ergattern – und endlich unter anderem Link’s Awakening anspielen zu können.

Neuerungen in der Entertainment Area

vom 21. bis 24. August ist die Gamescom dann offiziell für alle geöffnet. Das Messegelände ist auf 218.000 Quadratmeter aufgestockt worden, ist also knapp 8% größer als im Vorjahr. Auch die Gänge sind breiter gestaltet worden, sodass weniger Gedränge und insgesamt mehr Komfort und Platz geboten werden soll.

In der Entertainment Area (Halle 5 bis 10, 11.2, 11.3 sowie P8) gibt es ab sofort in Halle 11.3 die sogenannte Event Arena. Zu erleben gibt es hier ein spezielles Event-Programm, das sich deutlich von anderen Eventflächen der gamescom unterscheidet.

In der Halle 10.3 gibt es außerdem zum ersten Mal das Gamescom Indie Village, wo sich Hunderte unabhängige Entwickler aufhalten werden.

In der Halle 11.2 gibt es dieses Jahr ebenfalls ein neues und umfangreiches Programm zu entdecken. Die Event-Fläche verspricht mit gleich zwei Signing Areas, dem COS Cup und den RC Drift Games sowie einem neuen Food Court mit gemütlicher Chill out Zone Unterhaltung und Entspannung zugleich.  Die Halle ist jeweils ab 12:00 Uhr geöffnet.

Das Gamescom Abendticket

Ebenfalls eine Premiere feiert dieses Jahr das sogenannte Abendticket. Für schlappe 7 Euro können Besucher damit von 16 bis 20 Uhr auf das Messegelände. Ideal, um dem großen Andrang des Tages zu entgehen.

Also, bleibt uns fleißig erhalten, um unseren Bericht über die diesjährige Gamescom zu erfahren 🙂

Über Roger Hogh 479 Artikel
Baujahr 1987, begann bereits als Zwerg mit einem Sega Master System II zu zocken, der einzigen Nicht-Nintendo-Konsole, die er je besessen hat. Begeisterter Fan von guten Metroidvanias und The Legend of Zelda. Überwiegend Einzelspieler, aber man findet ihn gerne mal bei einer Runde Smash Bros, natürlich als Link.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*