8BitDo veröffentlicht klitzekleinen Controller

Vor allem Personen, die sich eine Nintendo Switch Lite gekauft haben, werden sich über diese Ankündigung freuen. 8BitDo veröffentlicht sehr kleine Controller, die unter anderem mit der Nintendo Switch kompatibel sind.

Wer nicht so viel Geld für Joy-Con investieren möchte und dabei auf einen Analogstick und auf die Vibrationsfunktion verzichten kann, sollte sich den Zero 2-Controller mal genauer anschauen.

Dieser Controller von 8BitDo verfügt über Bluetooth und kann somit kabellos mit der Nintendo Switch verbunden werden. Er ist mit den Abmessungen 73 x 36,5 x 14,7 mm nicht nur winzig klein, sondern mit seinen knapp 21 g auch federleicht. Vergleicht man die Größe mit der von einem Joy-Con, kann man sagen, dass der Zero 2 etwa 65 % eines Joy-Con misst.

Aufgrund der Farbwahl ist es naheliegend, dass diese vorrangig für die Nintendo Switch konzipiert wurden. Denn die Controller sind in den Farben gelb, türkis und rosa verfügbar.

Die Farben sind mit denen der Switch Lite abgestimmt

8BitDo hat diesen Controller mit einem 180mAh großen, wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, welcher laut der Spezifikation für bis zu acht Stunden Spielspaß ausreichen soll und innerhalb ein bis zwei Stunden wieder aufgeladen ist. Um den Controller aufladen zu können, liegt diesem ein Micro-USB-Kabel bei.

Der 8BitDo Zero 2 soll Ende Januar 2020 erscheinen und ist bereits bei Amazon vorbestellbar.

Technische Spezifikation des 8BitDo Zero 2 Controllers

Nachfolgend findet ihr die technischen Spezifikationen zur besseren Übersicht.

Technische Spezifikationen auf einen Blick

Was sagt ihr zu diesem Controller? Wäre dieser eine Alternative für euch?

Quelle: 8BitDo

Instagram
Anmeldung zum Newsletter
RSS
Über Marcel Eidinger 157 Artikel
Marcel ist im Jahr 1986 geboren, dem Jahr, wo seine Lieblings-Spielereihe ihren Ursprung hat: The Legend of Zelda. Mit seinen nun mehr als 30 Jahren Lebens- und ca. 25 Jahren Nintendo-Erfahrung versucht er euch mit Liebe und Leidenschaft auf dem Laufenden zu halten!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*